Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Biographie

Ernst Hannawald wurde im Alter von 17 Jahren von Wolfgang Petersen für dessen Film Die Konsequenz entdeckt. Das homosexuelle Liebesdrama sorgte 1977 für einen Skandal, weil der Bayerischer Rundfunk die Ausstrahlung während der Sendung abschaltete. Hannawald spielte weiter vorwiegend in sozialkritischen Filmen und drehte unter anderem mit Gérard Depardieu und Marcello Mastroianni. Bundesweit bekannt wurde Ernst Hannawald in der Serie Zeit genug mit Toni Berger. In den Serien Irgendwie und sowieso und Zur Freiheit von Franz Xaver Bogner spielte er ebenfalls mit. 2007 drehte er seinen ersten großen Spielfilm mit dem Titel Das sardonische Lächeln. Es folgen mehrere Gastauftritte in Fernsehserien. Unter der Regie von Ed Herzog spielte Ernst Hannawald im Herbst 2013 , an der Seite von Sebastian Bezzel und Simon Schwarz, eine Hauptrolle in der Kriminalkomödie Dampfnudelblues.

     

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?